Arbeitsgruppe Fledermausschutz im Odenwald (AGFO) am NZO

 

 

Mit der AG Fledermausschutz im Odenwald (AGFO) hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, die nicht nur Fledermauskartierung betreibt, sondern auch Schutzmaßnahmen im gesamten Odenwaldkreis durchführt.

Bereits im ersten Halbjahr 2001 konnten unter fachkundiger Anleitung von Dipl. Biologe Dirk Diehl aus Langstadt 32 Personen zu Fledermausobleuten ausgebildet werden. In den Folgejahren kamen weitere hinzu. Damit ist das NZO erster Ansprechpartner für Fragen rund um die fliegenden Säugetiere im Odenwaldkreis. Die Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung nennt Ihnen gerne die Ansprechpartner in Ihrer Kommune.

Interessierte Mitbürgerinnen sind zur aktiven Mitarbeit herzlich eingeladen. Die Treffen der AG Fledermausschutz finden in der Regel am ersten Montag im Monat um 19.00 Uhr im NZO statt.

Die Zusammenkünfte der AGFO sind öffentlich und unentgeltlich. Hierzu sind alle Interessierte eingeladen. Da insbesondere im Sommerhalbjahr an den festgelegten Terminen der AG Exkursionen stattfinden, empfiehlt sich eine vorherige telefonische Anfrage bei den AG-Leitern.

Ansprechpartner:
Christel Bär, Tel. 06066/920201
Werner Horn, Tel. 06062/4927

Bei Fledermausfindlingen:
Rosemarie Maddock, Tel. 06063/8269127

E-Mail
: AGFO@naturschutzzentrum-odenwald.de

 

Eine sehr gute
+ Erste-Hilfe-Anleitung +
bei erschöpften oder verletzt

 aufgefundenen Fledermäusen finden
Sie auf den Internetseiten der
Wildtierhilfe Odenwald e.V.



Addi_1Auge in Auge mit Addi, einer Breitflügelfledermaus
(Foto: Dieter Portisch)

100-0007_IMG1AGFO bei den Reichelsheimer Ferienspielen
(Foto: Dieter Portisch)

© Naturschutzzentrum Odenwald - Stiftung Georg Raitz   Stand: 17.02.2017

NZO_2_120

Villa_Fledermaus_Dieter_und_Margot_h120

Flederhaus_Breuberg_h120

Wildbienen-Hotel-Seckmauern-original_120

Waldameiseninfo_01_h120

Frosch-4_h120-2